Terminvereinbarung

0511 982 6 700 | online

Experten in Sachen Schönheit

Unsere Standorte

Nasenkorrektur Hannover

Nasen OP vom Facharzt

Die Nasenkorrektur ist einer der anspruchsvollsten Eingriffe unter den plastisch-ästhetischen Operationen. Ebenmäßige Gesichtsformen gelten unbestritten als Schönheitsideal. Hierzu gehört neben Augen, Mund und Wangen ganz besonders eine schöne und anmutig wirkende Nase. Dies wird uns nicht nur von Medien wie Film und Fernsehen oder Beauty-Magazinen suggeriert, sondern fand ihren Einklang schon in den Worten des großen Leonardo da Vinci, als er sich mit seinen berühmten Körperstudien befasste: „Eine schöne Nase soll unauffällig sein, nicht zu groß, nicht zu klein, auf keinen Fall krumm in irgendeiner Richtung“. Diese Worte dürften bis heute nichts an ihrer Gültigkeit verloren haben. Umgekehrt verändert nichts ein harmonisches und ansonsten attraktives Gesicht so sehr, wie eine als unpassend empfundene Nasenform.

Dieses liegt vornehmlich an ihrer zentralen Lage im Gesicht des Menschen, die hierdurch den Blick von anderen unvermeidlich auf sich zieht. Wer unter einer auffälligen Nasenform leidet, fühlt sich leicht seiner Attraktivität beraubt. Dies kann zur Beeinträchtigung des Selbstbewusstseins bis hin zu seelischen Problemen führen. Dabei spielt es keine Rolle ob die unharmonische Nasenform genetisch bedingt, durch einen Unfall oder sonstige Ursachen entstanden ist.

Im Gegensatz zu der Zeit, in der Leonardo da Vinci lebte, braucht heute niemand mehr mit einer als unschön empfundenen Nase zu leben. Dank der plastisch-ästhetischen Chirurgie kann Abhilfe geschaffen werden. Gerade im Bereich der Rhinoplastik wurden in den letzten Jahren Ergebnisse erzielt, wie sie vor Jahren noch undenkbar waren. Allerdings ist eine  Nasenkorrektur nach wie vor ein anspruchsvoller Eingriff, was u. a. darin begründet ist, dass eine Nase aus mehreren Knorpeln und Knochen besteht, die in enger Abhängigkeit voneinander sowie der darüberliegenden Haut das Gesamtbild ausmachen. Selbst bei einer kleineren Nasenkorrektur müssen oft verschiedene Strukturen verändert werden. Zudem ist der Eingriff selten rein ästhetisch. Die Funktion der Nase darf nicht verschlechtert werden und der Operateur muss in der Lage sein, Nasenatmungsbehinderungen effektiv mitzubehandeln. Wir sprechen daher von der ästhetisch-funktionellen Nasenkorrektur oder Rhinoplastik.


Nasenkorrektur durch die Spezialisten der Aesthetic Clinic Med Gruppe

Nasenkorrekturen stellen einen besonderen Schwerpunkt unserer Klinik dar.

Bedingt durch den geschilderten Schwierigkeitsgrad in Verbindung mit dem Anspruch unserer Patienten auf eine wohlgeformte und harmonisch erscheinende Nase, werden Nasenkorrekturen innerhalb der Aesthetic Clinic Med Gruppe nur von Fachärzten mit entsprechender Expertise durchgeführt. So können unsere Patienten sicher sein, dass in unserer Aesthetic Clinic Med Gruppe Nasenoperationen auf höchstem Niveau durchgeführt werden.

Gleichzeitig haben unsere Patienten die Gewissheit, dass Ästhetik und Funktion miteinander in Einklang gebracht werden. Das meint, dass unerwünschte Nasenformen oft auch mit Veränderungen der inneren Nase verbunden sind, die eine Nasenatmungsbehinderung bedingen. In diesen Fällen muss neben der ästhetischen Korrektur gleichzeitig auch eine funktionelle Operation erfolgen.

Bevor auf diese und auf die damit verbundenen Operationstechniken eingegangen wird, geben wir zunächst einen Überblick über die in unserer Aesthetic Clinic Med Gruppe am häufigsten behandelten Nasenfehlstellungen. Hierzu zählen insbesondere Höckernasen, Langnasen, Schiefnasen, Sattelnasen, Stupsnasen, Spaltnasen und Nasenspitzendeformitäten.

Formen der Nasenfehlstellungen

Höckernase

Der Nasenrücken verläuft von der Seite betrachtet nicht gerade, sondern die Linie weist einen Höcker auf. Gleichzeitig ist die Nasenspitze dadurch möglicherweise etwas nach unten gebogen.

Langnase

Ein zu kleiner nasolabialer Winkel (Winkel zwischen Nasensteg und Oberlippe) führt zu einer überprojizierten Nasenspitze.

Schiefnase

Bei einer Schiefnase sind Nasenrücken oder Scheidewände asymmetrisch. Somit wirkt die Nase zur Seite verschoben. Eine Schiefnase kann angeboren oder durch einen Unfall bedingt sein.

Sattelnase

Eine Einsenkung im mittleren Drittel des Nasenrückens führt zu einer optischen Sattelform. Häufig wird diese Nasenform durch eine instabile Nasenscheidewand hervorgerufen. Es gibt aber auch unfallbedingte oder angeborene Ursachen, die zu einer Sattelnase führen.

Stupsnase

Durch eine nach oben geneigte Nasenspitze wirkt die Nase insgesamt zu kurz.

Spaltnasen

Die Spaltnase tritt bei einer Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte auf, einer angeborenen Deformation des Gesichtes.

Nasenspitzendeformitäten

Hier ist die Nasenspitze entweder zu groß oder zu klein. Besonders häufig ist eine auffällig spitze Form vertreten, die durch einen zu schmalen Nasenspitzelknorpel entsteht.


Plastischer Chirurg Dr. med. Henning Becker

Dr. med. Henning Becker berät Sie gerne persönlich.

z.B. unter 0511 982 6 700 oder online

jetzt informieren


Operationstechniken

In unserer Aesthetic Clinic Med Gruppe führen wir Nasenoperationen auf Grundlage der modernsten und gleichzeitig bewährten Verfahren durch. Hierzu gehören die klassische operative Korrektur der Nasenform (Rhinoplastik) sowie die Nasenkorrektur ohne Operation. Mit einem operativen Eingriff erreichen wir stets eine dauerhafte Veränderung der Nasenform. Eine Nasenkorrektur ohne Operation bedarf hingegen aufgrund ihrer temporär begrenzten Wirkung eine regelmäßige Nachbehandlung. Eine solche nehmen wir selbstverständlich gleichfalls in unserer Aesthetic Clinic Med Gruppe vor.

Nasenkorrektur ohne OP

Eine Nasenkorrektur ohne Operation führen wir mittels einer Unterspritzung mit Hyaluronsäure durch. Hiermit lassen sich in vielen Fällen Deformitäten des Nasenrückens, an der Nasenspitze oder des Stegs verbessern. Da diese mit der Zeit vom Körper abgebaut wird, ist jedoch nach ca. 6 – 18 Monaten stets mit einer Nachbehandlung zu rechnen.

Nasenkorrektur durch  OP

Bei einer operativen Nasenkorrektur kommt je nach Ausgangssituation entweder die „geschlossene Technik“ oder die „offene Technik“ zur Anwendung. Über mehrere Schnitte in der Nasenschleimhaut werden die zu korrigierenden Knorpel- und Knochenabschnitte freigelegt, bearbeitet und neu geformt. Gegebenenfalls ist es notwendig, bei eingesunkenem Nasenrücken oder zu kleiner Nasenspitze etwas Knorpel zu transplantieren. Diesen entnehmen wir entweder aus überschüssigem Nasenknorpel oder aus dem Ohr. Dabei legen wir besonderen Wert auf eine narbenarme Vorgehensweise, bei der nur kleine, nahezu unsichtbare Narben entstehen. Bei der geschlossenen Technik wird die Nase durch die Nasenlöcher hindurch von innen operiert.

Geschlossene Technik

Hierzu ist lediglich ein Schnitt in jedem Nasenloch notwendig. Allerdings eignet sich diese Technik nur für kleinere Korrekturen, die nicht die gesamte Nase betreffen.

Offene Technik

Bei der offenen Technik erfolgt lediglich ein kleiner zusätzlicher Hautschnitt am Nasensteg, der die beiden innenliegenden Schnitte miteinander verbindet. Anschließend wird die Haut von der Nasenspitze gelöst und nach oben abgeschoben. Dieses führt dazu, dass der Chirurg freie Sicht bis auf den knöchernen Bereich der Nase hat und damit präzise jeden einzelnen Abschnitt bearbeiten kann. Zum Einsatz kommt entweder die klassische Operation mit Skalpell, die Elektrokaustik oder die Radiofrequenzchirurgie. Welches Verfahren zur Anwendung kommt, wird auf Grundlage der jeweiligen Ausgangssituation entschieden und während des Informations- und Beratungsgesprächs mit den Patienten abgestimmt.

Immer muss berücksichtigt werden, dass unerwünschte Nasenformen oft auch mit Veränderungen der inneren Nase verbunden sind, die womöglich sogar eine Nasenatmungsbehinderung bedingen. In diesen Fällen muss neben der ästhetischen Korrektur auch eine funktionelle Operation erfolgen. Hierzu gehören zum Beispiel folgende Eingriffe an der inneren Nase:

  • Begradigung einer schiefen Nasenscheidewand
  • Entfernung eines sogenannten Septumsporns oder einer Septumleiste
  • Verkleinerung der Nasenmuscheln
  • Erweiterung der inneren Nasenklappen durch sogenannte Spreiztransplantate („Spreader Grafts“)
  • Stabilisierung instabiler Nasenflügel durch sogenannte „Alar Rim Grafts“, „Alar Bar Grafts“ oder „Fender Grafts“.

Beratungsgespräch

Zum Wohle unserer Patienten ist es für uns wichtig, dass im Vorfeld einer Nasenkorrektur stets ein ausführliches Beratungs- und Informationsgespräch stattfindet. Für ein solches nehmen wir uns viel Zeit, um alle Verfahren und Techniken mit ihren Chancen und Risiken eingehend besprechen zu können. Dabei ist es unser Bestreben, das medizinisch Sinnvolle und Machbare mit den individuellen Wünschen unserer Patienten in Einklang zu bringen. Dies erreichen wir unter anderem mit einer Computer-Simulation, durch die ein Eindruck gewonnen werden kann, wie die Nase nach der OP aussehen könnte. Auch weisen wir in dem Beratungsgespräch auf die möglichen Risiken hin, die mit jeder Operation verbunden sein können. Aufgrund der große Erfahrung unserer Chirurgen treten diese jedoch nur äußerst selten auf.

Häufig vor einer Nasenkorrektur gestellte Fragen und Antworten (FAQs*)

Kann sich jeder einer Nasenkorrektur unterziehen?

Jeder, der mit seiner Nasenform unzufrieden ist und durch eine Nasenkorrektur eine deutliche Besserung seines Aussehens erreichen möchte, kann sich einer Nasenkorrektur unterziehen. So wie bei allen kosmetischen Operationen sollte jedoch ein guter allgemeiner Gesundheitszustand vorliegen. Eventuelle Kontraindikationen aufgrund bestimmter Erkrankungen müssen in dem Beratungsgespräch abgeklärt werden.

Können sich auch Jugendliche einer Nasenkorrektur unterziehen?

Grundsätzlich ist es sinnvoll, dass eine Nasenkorrektur erst nach abgeschlossenem Körper- und somit auch vollendetem Gesichts- wie Nasenwachstum durchgeführt wird. Allerdings kann es in bestimmten Fällen, wie zum Beispiel nach schweren Verletzungen oder anderweitig nicht behandelbaren Nasenatmungsbehinderung, durchaus sinnvoll oder sogar notwendig sein, schon bei Jugendlichen eine Nasenkorrektur vorzunehmen.

Wie lange dauert eine Nasenoperation?

Im Allgemeinen dauert eine Nasenoperation etwa zwei Stunden. Allerdings ist die Dauer immer vom Umfang der Operation abhängig und kann daher von dieser Angabe abweichen.

Unter welcher Narkoseart wird eine Nasenoperation durchgeführt?

Kleinere Operationen können mit einer örtlichen Betäubung oder auf Wunsch unter Dämmerschlaf durchgeführt werden. Größere Nasenkorrekturen führen wir in Vollnarkose durch.

Erfordert eine Nasenkorrektur eine stationäre Behandlung?

Bei unkompliziertem Verlauf ist eine stationäre Behandlung nicht notwendig. Allerdings würden wir – sofern dies aus medizinischen Gründen sinnvoll erscheint – unsere Patienten zu deren Sicherheit für den OP-Tag oder ggf. auch über Nacht stationär in unserer Privatklinik überwachen.

Ist eine Nasenoperation mit Risiken verbunden?

Wie jede Operation und jeder operative Eingriff können auch bei Nasenkorrekturen Risiken nicht völlig ausgeschlossen werden. Aufgrund des hohen fachärztlichen Könnens unserer Chirurgen ist das Auftreten von Komplikationen jedoch äußerst selten.

Wann ist das Ergebnis der Nasenkorrektur sichtbar?

Bei einer Nasenkorrektur ohne Operation ist das Ergebnis quasi direkt nach der Behandlung sichtbar. Bei einem operativen Eingriff ist hingegen zunächst einmal Geduld gefragt. Das liegt daran, dass sich durch das Abklingen einer möglichen Schwellung die Form der operierten Nase im Laufe der nächsten Wochen noch geringfügig verändern kann. Das endgültige Ergebnis ist dann in der Regel nach fünf bis sechs Monaten sichtbar.

Wie kann der Heilungsprozess unterstützt werden?

Der Heilungsprozess kann durch nachfolgende Maßnahmen in den ersten Tagen und Wochen unterstützt und beschleunigt werden: Hochlagerung des Kopfes, insbesondere auch beim Schlafen, Schlafen in Rückenlage, Niesen mit offenem Mund sowie Abtupfen statt Schnäuzen. Darüber hinaus wird eine allgemeine körperliche Schonung angeraten.

Sind nach einer Nasenoperation Narben sichtbar?

Wenn über das Naseninnere operiert worden ist, sind später keine Narben sichtbar. Wurde die Schnittführung über den Nasensteg oder in die Falten der Nasenflügel gelegt, sind noch für einige Wochen feine Narben zu erkennen, die anfangs leicht gerötet sein können. Diese verblassen aber mit der Zeit und sind dann meist kaum mehr sichtbar.

Muss nach einer Nasenkorrektur eine Nasenschiene getragen werden?

Dies ist nur nach einer operativen Korrektur notwendig und hängt vom Umfang der Operation ab. Nach einem ausgedehnteren Eingriff muss für ca. ein bis zwei Wochen eine Nasenschiene oder ggf. auch ein Gipsverband getragen werden.

Wann kann nach der Nasenoperation wieder eine Brille getragen werden?

In den ersten vier bis sechs Wochen nach der Nasenkorrektur muss auf das Tragen von Brillen und Sonnenbrillen verzichtet werden, da hierdurch Druck auf die Nase ausgeübt wird. Wenn Sie keine Kontaktlinsen tragen können oder möchten, zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Brille befestigen können, ohne dass dabei Druck auf die Nase ausgeübt wird.

Muss nach einer Nasenoperation auf Saunagänge und Sonnenbaden verzichtet werden?

In den sechs Wochen nach der Operation darf auf gar keinen Fall ein Sonnenbad genommen werden. Da Hitze zu einer Schwellung der Nase und einer Nachblutung führen kann, muss auch auf einen Saunagang und auf den Besuch eines Solariums verzichtet werden.

Wann kann nach einer Nasenoperation  wieder Sport betrieben werden?

Da in  den ersten zwei bis drei Wochen körperliche Anstrengungen vermieden werden müssen, sollte in dieser Zeit auch auf jeglichen Sport verzichtet werden. Nach dieser Zeit  kann z.B. wieder mit dem Joggen begonnen werden. Schwimmen ist nach ca. vier Wochen wieder erlaubt, Ballsportarten sollten wegen der Gefahr von Anpralltraumen frühestens wieder nach ca. sechs Wochen ausgeübt werden.

Muss nach einer Operation auf Nikotin verzichtet werden?

Da  Nikotin die Wundheilung verzögern oder beeinträchtigen kann, sollte man für die Dauer von mindestens zwei Wochen auf Zigaretten etc. verzichten.

Wann ist man nach einer Nasenoperation wieder arbeitsfähig?

Im Regelfall ist man nach ca. zwei bis drei Wochen wieder gesellschafts- und arbeitsfähig.

 

*Die standardisierten Antworten der FAQs können keinen Arzt ersetzen, das heißt also, dass diese rein informell sind und keine ärztliche Beratung darstellen. Darüber hinaus sind auch die individuellen Begebenheiten und die daraus resultierenden Nasenkorrekturen bei jedem Patienten unterschiedlich. Daher erfolgt eine ausführliche Beantwortung aller Fragen innerhalb des Informations- und Beratungsgespräches, zu dem wir gerne einladen. In diesem Gespräch informieren wir auch darüber, ob in individuellen Fällen ggf. die Krankenkasse die Kosten eine Nasenoperation  ganz oder teilweise übernimmt. Ein solches kann der Fall sein, wenn eine medizinische Notwendigkeit einer Nasenkorrektur vorliegt.


Gerne beraten wir Sie persönlich in angenehmer Atmosphäre

Sie haben Fragen zu einer Behandlung oder möchten ausführlich beraten werden? Dann vereinbaren Sie doch einfach einen Termin mit uns.

z.B. unter 0511 982 6 700 oder online

mehr erfahren


Informationen zur Nasenkorrektur

OP-Dauer1 - 2 Stunden
Klinikaufenthaltambulant oder 1 Tag stationär
NachbehandlungEine Kunstoffscheine und/oder eine Tapeverband werden für 6-10 Tage angelegt. Gesellschaftsfähgkeit besteht nach 8-12 Tagen. Nachuntersuchungen erfolgen nach 1 und 4 Wochen sowie nach 3 und 6 Monaten.

Sie haben Fragen? Benötigen einen Termin?

Jetzt Termin vereinbaren

0511 982 6 700

oder
Online Termin vereinbaren

Ihre Anfrage an unsere Spezialisten


Ratenfinanzierung

1
Finanzierungssumme 4900 Euro voraussichtliche Behandlungskosten
2
Laufzeit
3
Ihre monatliche Rate Euro

Effektiver Jahreszins: 8.9%, Gebundener Sollzins: 8.56%, Gesamtbetrag: Euro, Bonität vorausgesetzt.

Kontakt
0511 982 6 700
0511 982 6 700
Anfrage

Ihre Kontaktanfrage

Aesthetic Centrum Privatklinik Hannover GmbH hat 4,94 von 5 Sternen | 131 Bewertungen auf ProvenExpert.com