Informationen zur Bauchstraffung

OP-Dauer

1 - 3 Stunden

Narkose Art

Vollnarkose

Klinikaufenthalt

in der Regel stationär

Kosten

Mini ab 3.800 EUR Groß ab 6.859 EUR

Bauchdeckenstraffung

Die  Bauchdeckenstraffung (Abdominoplastik) ist eine Operation bei der überschüssige Weichteile, also Fettgewebe und Haut am Unterbauch entfernt werden. Bei Bedarf wird auch die darunter liegende Bauchmuskulatur gestrafft, wenn diese durch Schwangerschaften oder eine angeborene Bauchwandschwäche erschlafft bzw. in der Mittellinie auseinandergewichen ist. Man unterscheidet zwischen sogenannten Minibauchdeckenstraffungen, bei denen eine Gewebespindel aus Haut- und Fettgewebe oberhalb des Schamhügels entfernt wird und großen Bauchdeckenstraffungen, bei denen dieses Areal deutlich größer ist und oft von Höhe des Nabels bis nach unten zur Bauchumschlagsfalte reicht. In diesen Fällen wird für den Bauchnabel ein neuer Durchtrittspunkt geschaffen und dieser wieder in der Mittellinie des Bauches einpflanzt. Die hieraus resultierende Narbe ist im Nabeltrichter gut versteckt und daher kaum sichtbar. Die Narbe im Bereich der Bauchumschlagsfalte wird so gelegt, dass sie durch Unterwäsche oder Badebekleidung gut verdeckt werden kann. Zudem kann im Rahmen einer Bauchdeckenstraffung an Oberbauch oder an den Flanken Fett abgesaugt werden, um eine schönere Taille zu erzeugen.

Dr. med. F. Hecker und Dr. med. S. Rösler haben langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet und beraten Sie individuell und ausführlich zu den Möglichkeiten Ihrer Bauchdeckenstraffung in Hannover.

Bewertung wird geladen...

Straffung der Bauchdecke vom Facharzt

Sie haben Probleme mit Ihrem Bauch? Fühlen sich vielleicht nicht mehr wohl in Ihrer Haut? Dann lassen Sie sich von uns zum Thema Bauchdeckenstraffung in Hannover beraten. Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch oder per E-Mail für ein unverbindliches Beratungsgespräch. Im Rahmen dieses Gesprächs werden wir Ihre Wünsche erörtern, den Befund erheben und Sie über die Möglichkeiten und unsere Vorgehensweise informieren.

LipoLas® - Laser Lipolyse

Die LipoLas® Laser Lipolyse (Fettschmelze mittels Laser) ist eine moderne und vor allem minimal-invasive Therapie zur schonenden Reduktion von Fettzellen sowie zur Körperkonturierung durch eine Straffung der Haut. Möglich wird dies durch die zwei Wellenlängen unseres Lasers. Das Verfahren kann anstatt einer Fettabsaugung oder in Ergänzung zu dieser eingesetzt werden. Minimal-invasiv bedeutet, dass die LipoLas® Methode ein schonender Eingriff ist, der ambulant und in örtlicher Betäubung anstelle von oder zusätzlich zu einer Fettabsaugung durchgeführt werden kann. Meist werden die beiden Verfahren jedoch kombiniert. Weitere Informationen erhalten Sie auch in unserem Video.

Optimierung der Ergebnisse mit der LipoLas® Laserlipolyse oder dem Bodytite™ System

Die Ergebnisse einer Bauchdeckenstraffung lassen sich optimieren, wenn man die Operation mit einer Laserlipolyse oder dem Bodytite ™  System kombiniert. Dadurch können noch bessere Straffungseffekte der Haut und damit eine hervorragende Definition von Körperkonturen erzielt werden. Bei Interesse, sprechen Sie uns gerne an. Wir freuen uns auf Sie!

Die Bauchdeckenstraffung ist die häufigste Straffungsoperation, die in unserer Klinik durchgeführt wird. Die Erschlaffung des Bauches betrifft verschiedene Gewebeanteile wie Haut, Fettgewebe und die sogenannten Faszien. Bei manchen Patienten ist nur die Haut betroffen, bei anderen sind es mehrere Gewebeschichten, in wieder anderen Fällen findet sich eine sogenannte Fettschürze aus überschüssiger Haut und größeren Fettmengen, die oft über die Bauchumschlagsfalte hängt. Zusätzlich kann eine sogenannte Rektusdiasthase bestehen, welche ein Auseinanderweichen der geraden Bauchmuskulatur in der Mittellinie bezeichnet. Dies ist eine besondere Form der Erschlaffung von Bauchmuskulatur, die zumeist aus Schwangerschaften oder massiven Gewichtsschwankungen resultiert. Als Folge entsteht in der vertikalen Mittellinie des Bauches ein muskelfreier Bereich, so dass dort auch durch intensives körperliches Training keine Straffung mehr erreicht werden kann. In diesen Fällen empfiehlt es sich, neben einer Entfernung des überschüssigen Haut- und Fettgewebes, auch eine Korrektur der Rektusdiasthase durchzuführen.

Zudem können sich während einer Bauchdeckenstraffung angeborene bzw. durch Schwangerschaft oder vorausgegangene Operationen entstandene Brüche der Bauchwand oder des Nabels zeigen. Es ist daher ungemein wichtig, dass der Operateur einer Bauchdeckplastik auch die Fähigkeiten besitzt, in solchen Fällen die Bauchwand adäquat rekonstruieren zu können. Wir besitzen diese Expertise und können Ihnen auch solche Eingriffe unter höchsten Sicherheitsstandards anbieten.

Die Fortschritte der Medizintechnik der letzten Jahre sind immens. Im Bereich der Hochfrequenzchirurgie stehen uns mittlerweile Instrumente zur Verfügung, die die Durchführung von Operationen ohne Skalpell ermöglichen. Selbst der Hautschnitt kann mittlerweile mit Hochfrequenzchirurgiegeräten durchgeführt werden. Die intraoperativen Blutverluste können dadurch auf ein Minimum begrenzt werden.

Abgesehen von den Miniabdominoplastiken finden Bauchdeckenstraffungen zumeist kurzstationär statt. Besonders schonende Operationstechniken, insbesondere die Verwendung der modernsten Hochfrequenztechnik, ermöglicht die Frühmobilisierung der Patienten noch am OP-Tag. In der Regel können die Patienten nach einer Nacht, gelegentlich auch nach zwei Nächten aus der stationären Behandlung entlassen werden.

Logo_DGPRAEC_500px