Informationen zur Hyaluronsäure

Dauer

10 - 30 Minuten

Wirkung

sofort

Schonzeit

2 - 3 Tage

Kosten

ab 350 EUR

Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure

Durch die Injektion von Hyaluronsäure werden Falten unterfüttert und dadurch geglättet. Der Volumeneffekt der Hyaluronsäure kann auch genutzt werden um die Konturen des Gesichtes oder anderer Körperregionen zu beeinflussen (Volumenbehandlung).


Anwendungsgebiete:

  • Hyaloronsäure gegen Falten
  • Behandlung dunkler und tiefer Augenränder
  • Lippenunterspritzungen
  • Kinnunterspritzungen
  • Wangenaufbau
  • Jawline Contouring / Kinn-Kiefer-Kontur
  • Dekolleté und Handrücken Verjüngung
Bewertung wird geladen...

Wirkungsprinzip von Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist eine Substanz, die natürlicherweise im Körper vorkommt. Sie wird als Teil der sogenannten extrazellulären Matrix von Bindegewebszellen produziert und anschließend in den Raum zwischen den Zellen abgegeben. Dort beeinflusst Hyaluronsäure unter anderem den Wasserspeicher der Haut und ist somit auch für das Volumen bzw. die Spannung des Bindegewebes zuständig.

Hyaluronsäure ist vor allem für sogenannte „statische Falten“ geeignet, wie zum Beispiel die Nasolabialfalten, die sich seitlich von den Nasenflügeln zu den Mundwinkeln erstrecken. Solche „Filler“ unterfüttern die Falte quasi als Füllstoff.

Heutzutage werden Hyaluronsäuren synthetisch hergestellt und so verändert, dass der Abbau durch körpereigene Enzyme verlangsamt wird. Durch Unterspritzungen mit Hyaluronsäure können daher relativ lang anhaltende Ergebnisse erzielt werden. Es existieren diverse Gele, die sich hinsichtlich ihrer Viskosität unterscheiden und für verschiedene Einsatzbereiche hergestellt werden. So können oberflächliche Falten (z.B. Lachfältchen) ebenso wie tiefe Falten (z.B. die Nasolabialfalten) unterfüttert oder ganze Regionen (z.B. die Wangenpartie) behandelt werden, die unter einem Volumenmangel leiden.

Bei einer persönlichen Beratung und Untersuchung erstellen wir Ihren individuellen Behandlungsplan und wählen je nach Behandlung die dafür optimale Hyaloronsäurezusammensetzung und damit verbundene Festigkeit aus. Wir verwenden ausschließlich zertifizierte und geprüfte sowie langjährig etablierte Hyaloronsäurepräparate von namhaften Herstellern.

Häufige Fragen

Hyaluronsäure ist vor allem für sogenannte „statische Falten“ geeignet, wie zum Beispiel die Nasolabialfalten, die sich seitlich von den Nasenflügeln zu den Mundwinkeln erstrecken. Die Hyaluronsäure unterfüttert die Falte quasi als Füllstoff.

Wir  können oberflächliche Falten (z.B. Lachfältchen) ebenso wie tiefe Falten (z.B. die Nasolabialfalten) oder auch ganze Regionen (z.B. die Wangenpartie) behandeln, die unter einem Volumenmangel leiden. Zudem gibt es sehr dünnflüssige Hyaluronsäuren, welche die Wasserspeicher der Haut  auffüllen und dadurch wieder für ein frisches, vitales Aussehen sorgen.

Diese speziellen Hyaloronsäurepräparate bringen die von der Haut dringend benötigte Feuchtigkeit, in die tiefsten Hautschichten. Die Haut wird dabei geglättet, die Elastizität verbessert und so ein frischeres und sichtbar jüngeres Hautbild erzielt.  Skinbooster eignen sich für Behandlung von Gesicht, Hals, Dekollete und Hände. Einen positiven Effekt kann die regelmäßige Anwendung bei Aknenarben erzielen.

Da Hyaluronsäuren natürlicherweise vom Körper wieder abgebaut werden, muss die Behandlung für ein dauerhaftes Ergebnis für gewöhnlich in regelmäßigen Abständen wiederholt werden.

Die Haltbarkeit der unterschiedlichen Hyaluronsäuren variiert dabei je nach deren Zähflüssigkeit, aber natürlich auch nach Ihren individuellen Voraussetzungen.  Grundsätzlich kann man sagen: Je zähflüssiger das Gel, umso länger die Haltbarkeit. Bei dünnflüssigen Gelen kann man meist von einer Haltbarkeit von mindestens 6 Monaten ausgehen. Bei den festeren Substanzen sind Haltbarkeiten von 1 Jahr und länger keine Seltenheit.

Nach Erörterung Ihrer Patientenwünsche und einer kurzen Planung erfolgt die Behandlung, indem an definierten Punkten eine befundabhängige Menge der Hyaluronsäure injiziert wird. Die Behandlung dauert meist nur wenige Minuten und benötigt in der Regel keine lokale Betäubung. Bei sehr empfindlichen Patienten kann ggf. auch vorher eine Betäubungssalbe aufgetragen werden. Der Effekt ist bei der Faltenunterfütterung oder Gesichtmodellierung sofort sichtbar. Bei den Substanzen, die ihre Wirkung über eine Rehydratisierung der Haut, also ein Wiederauffüllen der Wasserspeicher, entfalten, müssen ein paar Wochen abgewartet und weitere Behandlungszyklen angeschlossen werden.

Logo_DGPRAEC_500px