Brustrekonstruktion: Wiederherstellung der Brüste

Brustrekonstruktion: Wiederherstellung der Brüste

Inhalt des Beitrags

Beauty Magazin • Aktueller Beitrag

Frauen, die ihre Brüste durch eine Mastektomie verloren haben, können sich für eine Brustrekonstruktion entscheiden, um ihr Aussehen und ihre Empfindung wiederherzustellen. Dieser Schritt kann sowohl die körperliche als auch die emotionale Genesung nach einer Krebserkrankung unterstützen.

Mögliche Gründe für eine Brustrekonstruktion:

Die Wiederherstellung der Brust nach einer Brustkrebsoperation oder einer anderen medizinischen Notwendigkeit kann tiefgreifende Auswirkungen auf das Selbstbewusstsein und die emotionale Gesundheit von Frauen haben. Hier sind einige Wege, wie die Rekonstruktion der Brust dazu beitragen kann:

  1. Wiederherstellung des Selbstbewusstseins und der Körperwahrnehmung: Nach dem Verlust einer oder beider Brüste kann das Selbstbewusstsein einer Frau stark beeinträchtigt sein. Die Rekonstruktion ermöglicht es Frauen, sich wieder vollständig in ihrem Körper zu fühlen und ihre Weiblichkeit zurückzugewinnen. Durch die Wiederherstellung der natürlichen Körperform können Frauen ein gesteigertes Selbstbewusstsein und eine positivere Körperwahrnehmung entwickeln.
  2. Verbesserung der Lebensqualität: Die Rekonstruktion der Brust kann nicht nur das ästhetische Erscheinungsbild verbessern, sondern auch praktische Vorteile bieten. Die Wiederherstellung der Brustsymmetrie erleichtert die Auswahl von Kleidung und verbessert das allgemeine Erscheinungsbild. Dies kann dazu beitragen, dass Frauen sich im Alltag wohler und selbstsicherer fühlen.
  3. Linderung von emotionalen Belastungen: Der Verlust der Brüste kann tiefe emotionale Belastungen wie Trauer, Scham und Angst auslösen. Die Rekonstruktion kann dazu beitragen, diese belastenden Emotionen zu lindern und den Weg zur emotionalen Heilung zu unterstützen. Indem Frauen die Möglichkeit erhalten, ihre Körperintegrität wiederherzustellen, können sie ein Gefühl der Selbstachtung und des Wohlbefindens zurückgewinnen.

Insgesamt kann die Rekonstruktion der Brust nach einer Brustoperation eine bedeutende Rolle dabei spielen, Frauen dabei zu helfen, sich körperlich und emotional zu erholen und ein erfülltes Leben zu führen. Es ist wichtig, dass Frauen Zugang zu Informationen und Unterstützung haben, um die für sie beste Entscheidung bezüglich der Rekonstruktionsmöglichkeiten zu treffen.

Verschiedene Verfahren der Brustrekonstruktion

Verschiedene Verfahren der Brustrekonstruktion

Die Wahl zwischen einer Implantatrekonstruktion und einer Eigengeweberekonstruktion hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich:

  1. Individuelle Situation der Patientin: Die medizinische Geschichte, der Gesundheitszustand und frühere Operationen können die Wahl des Rekonstruktionsverfahrens beeinflussen. Einige Frauen haben möglicherweise Einschränkungen hinsichtlich der Eignung für bestimmte Verfahren aufgrund von Gesundheitszuständen oder anderen Faktoren.
  2. Größe und Form der zu rekonstruierenden Brust: Die Größe, Form und Beschaffenheit der zu rekonstruierenden Brust können bestimmen, welches Verfahren am besten geeignet ist. Implantatrekonstruktionen können für Frauen mit kleineren Brüsten oder einer begrenzten Menge an verfügbarem Gewebe geeigneter sein, während Eigengeweberekonstruktionen für Frauen mit größerem Bedarf an Gewebe oder spezifischen Formwünschen besser geeignet sein können.
  3. Wünsche und Erwartungen der Patientin: Die persönlichen Vorlieben, Erwartungen und Ziele der Patientin spielen eine wichtige Rolle bei der Entscheidung für ein Rekonstruktionsverfahren. Einige Frauen bevorzugen möglicherweise die langfristige Natürlichkeit und Haltbarkeit einer Eigengeweberekonstruktion, während andere die schnellere Erholungszeit und die Vielseitigkeit von Implantaten bevorzugen.

Es ist wichtig, dass die Patientin mit ihrem plastischen Chirurgen zusammenarbeitet, um die Vor- und Nachteile jedes Verfahrens zu verstehen und eine fundierte Entscheidung zu treffen, die ihren individuellen Bedürfnissen und Wünschen entspricht. Der Chirurg wird die Patientin über die verschiedenen Optionen informieren, die Risiken und Vorteile abwägen und gemeinsam mit ihr einen geeigneten Behandlungsplan entwickeln.

Vorbereitung und Ablauf der Brustrekonstruktion:

Vor, während und nach der Brustrekonstruktionsoperation spielen verschiedene Schritte und Maßnahmen eine entscheidende Rolle:

  1. Vor der Operation: Die Patientin wird ausführlich über die verschiedenen Rekonstruktionsverfahren informiert, einschließlich der Vor- und Nachteile, Risiken und möglichen Ergebnisse. Dies ermöglicht es der Patientin, eine informierte Entscheidung zu treffen und realistische Erwartungen an den Eingriff zu haben. Vor der Operation werden auch Voruntersuchungen durchgeführt, um sicherzustellen, dass die Patientin für den Eingriff geeignet ist.
  2. Die Operation: Die Operation kann ambulant oder stationär durchgeführt werden, abhängig von der Art des Eingriffs und dem individuellen Zustand der Patientin. Der Eingriff dauert in der Regel mehrere Stunden, wobei das spezifische Verfahren und die Komplexität des Falls variieren können. Während der Operation führt der plastische Chirurg das ausgewählte Rekonstruktionsverfahren durch, sei es die Implantatrekonstruktion oder die Eigengeweberekonstruktion, unter Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse und Wünsche der Patientin.
  3. Nachsorge: Nach der Operation ist eine intensive Nachsorge entscheidend, um den Heilungsprozess zu unterstützen und Komplikationen zu vermeiden. Dies kann regelmäßige ärztliche Untersuchungen, Wundversorgung, physiotherapeutische Maßnahmen und emotionale Unterstützung umfassen. Die Patientin wird während der postoperativen Phase eng von ihrem plastischen Chirurgen und anderen medizinischen Fachkräften betreut, um sicherzustellen, dass sie sich optimal erholt und mögliche Probleme frühzeitig erkannt und behandelt werden können.

Insgesamt ist die Vor- und Nachsorge genauso wichtig wie der eigentliche chirurgische Eingriff, um sicherzustellen, dass die Patientin eine erfolgreiche Brustrekonstruktion erlebt und sich vollständig erholt. Die enge Zusammenarbeit zwischen der Patientin, ihrem plastischen Chirurgen und dem medizinischen Team ist entscheidend für den Erfolg des gesamten Prozesses.

Ergebnisse und Risiken der Brustrekonstruktion:

Die Ergebnisse der Brustrekonstruktion können stark von Fall zu Fall variieren, und es ist wichtig, realistische Erwartungen zu haben. In den meisten Fällen können jedoch gute Ergebnisse hinsichtlich Form und Größe der rekonstruierten Brust erreicht werden. Dennoch gibt es wie bei jedem chirurgischen Eingriff auch potenzielle Risiken und Komplikationen, darunter:

  1. Blutungen: Unmittelbar nach der Operation können Blutungen auftreten, die in einigen Fällen eine weitere medizinische Intervention erfordern können.
  2. Infektionen: Infektionen sind eine mögliche Komplikation nach jeder Operation, einschließlich der Brustrekonstruktion. Eine angemessene präoperative Vorbereitung sowie eine sorgfältige postoperative Wundversorgung sind wichtig, um das Infektionsrisiko zu minimieren.
  3. Wundheilungsstörungen: Manchmal kann es zu Problemen mit der Wundheilung kommen, wie zum Beispiel Wunddehiszenz (Öffnung der Wunde) oder Narbenbildung. Dies kann das ästhetische Ergebnis der Rekonstruktion beeinträchtigen und möglicherweise weitere Behandlungen erfordern.
  4. Implantatabstoßung: Bei der Implantatrekonstruktion besteht das Risiko einer Implantatabstoßung oder einer Kapselfibrose, bei der sich um das Implantat herum eine feste Narbenkapsel bildet. In einigen Fällen kann dies eine erneute Operation erfordern, um das Problem zu korrigieren.
  5. Verlust der Brustwarzenempfindlichkeit: Nach der Rekonstruktion kann es zu einer vorübergehenden oder dauerhaften Veränderung oder Verlust der Empfindlichkeit in den Brustwarzen kommen. Dies ist jedoch nicht bei allen Frauen der Fall und kann stark variieren.

Es ist wichtig, dass die Patientin mit ihrem plastischen Chirurgen über alle potenziellen Risiken und Komplikationen im Zusammenhang mit der Brustrekonstruktion spricht und gemeinsam mit dem medizinischen Team die bestmöglichen Maßnahmen trifft, um diese zu minimieren. Ein offener Austausch und eine angemessene Nachsorge sind entscheidend für ein erfolgreiches Ergebnis der Brustrekonstruktion.

Ihre Experten für Brustvergrößerung in Hannover

Umfassende Beratung und Expertise für Brustrekonstruktion

Es ist sehr wichtig, dass Frauen, die eine Brustrekonstruktion in Erwägung ziehen, sich von erfahrenen und qualifizierten plastischen Chirurgen beraten lassen. Die Entscheidung für eine Brustrekonstruktion ist persönlich und sollte auf einer gründlichen Bewertung der individuellen Situation, Bedürfnisse und Wünsche der Patientin basieren.

Die Experten Dr. Hecker und Dr. Rösler bieten eine umfassende Beratung und Unterstützung im Aesthetik Centrum Hannover an, um Frauen dabei zu helfen, informierte Entscheidungen zu treffen und den bestmöglichen Behandlungsplan zu entwickeln.

Durch ihre Fachkenntnisse und Erfahrung können sie die Patientinnen über die verschiedenen Rekonstruktionsmöglichkeiten aufklären und ihnen dabei helfen, die richtige Wahl für ihre spezifischen Bedürfnisse zu treffen.

Aesthetic Centrum Hannover

Sie haben Fragen zu einer Behandlung oder möchten ausführlich beraten werden?

Dann vereinbaren Sie doch einfach einen Termin mit uns.

Die Adresse für Ihre Schönheitsoperationen in Hannover

Die Praxisinhaber Dr. med. Frederic Hecker und Dr. med Stefan Rösler sind erfahrene Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Besonderen Wert legen beide auf eine ehrliche und umfassende Beratung ihrer Patienten. Die Operationen und invasiven Behandlungen werden durch die beiden stets nach neuesten Erkenntnissen sowie mit den modernsten und schonendsten Verfahren durchgeführt. 

DGPRAEC Mitglied
ISAPS Member
Deutsche Gesellschaft für Lipödem-Chirurgie

Warning: Undefined array key "menu_1" in /home/clients/2e3d5a17c4afe37bbf2639f4b2287125/sites/hannover.a-record-datenbanken.de/wp-content/plugins/side-menu-lite/classes/Maker/Script.php on line 104

Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/clients/2e3d5a17c4afe37bbf2639f4b2287125/sites/hannover.a-record-datenbanken.de/wp-content/plugins/side-menu-lite/classes/Maker/Script.php on line 104