Brustvergrößerung Hannover vom Facharzt

Die Brustvergrößerung ist der häufigste ästhetische Eingriff bei Frauen in unserer Klinik. Bei der Operation werden mit Spezialinstrumenten über kleine Schnitte in der Brustumschlagsfalte, der Achsel oder am Brustwarzenhof Implantate eingebracht, um die gewünschte Vergrößerung zu erreichen. Die Implantate werden unter der Brustwandmuskulatur, unter der sogenannten Muskelfaszie, oder in seltenen Fällen auf der Muskulatur eingebracht.

 

Video: Interview mit Chefarzt Dr. Oliver Schumacher über Brustvergrößerung

 

Video: Interview mit Chefarzt Dr. Henning Becker über Brustvergrößerung

 

Brustvergrößerung ohne Drainagen

Unabhängig von der Operationstechnik bzw. dem chirurgischen Zugangsweg werden durch unsere Operateure in der Regel keine Drainagen bei Brustvergrößerungen (z.B. in Hannover) verwendet. Aufgrund besonders fortschrittlicher Operationstechniken kann in unserem Haus meistens mit minimalem Blutverlust und daher ohne Drainagen operiert werden. Dies erhöht nicht nur den Komfort für die Patienten, es verhindert auch Infektionen, die durch Drainagen in seltenen Fällen hervorgerufen werden können.

 

Die endoskopische videoassistierte Brustvergrößerung ohne Narben auf der Brust

Als Besonderheit wird in unserer Klinik auch die endoskopische videoassistierte Brustvergrößerung in Hannover durchgeführt. Hierbei wird über einen 3 cm großen Schnitt in der Achsel unter Sicht mit einer Kamera genauso exakt präpariert, wie bei dem bisher sichersten Vorgehen über die Unterbrustfalte. Vorteil der Methode ist die versteckte fast unsichtbare Narbe. Das Verfahren ist aus unserer Sicht sicherer und viel exakter als die herkömmliche Methode über die Achsel, bei der ohne Sicht präpariert werden musste. Durch besonders schonende Operationstechniken können wir in der Regel auf Drainagen verzichten. Die endoskopische Brustvergrößerung stellt aus unserer Sicht klar die Zukunft der Brustvergrößerung mit Implantaten dar.

Die Chefärzte Dr. med. Henning Becker und Dr. med. Oliver Schumacher sind ausgesprochen erfahren in dieser innovativen Operationsmethode.

 

OP-Dauer:

ca. 60 Minuten

Narkose:

Vollnarkose

Klinikaufenthalt:

1 Tag oder tagesklinisch

Nachbehandlung:

Sport BH für 6 Wochen, ggf sogenannte Stuttgarter Gürtel. Geschäftsfähigkeit besteht meist nach 1-2 Wochen. Körperliche Belastungen sollten für 6 Wochen unterlassen werden. Nachuntersuchungen erfolgen nach 1, 3 und 6 Wochen sowie nach 6 Monaten.