Terminvereinbarung

0511 982 6 700 | online

Experten in Sachen Schönheit

Oberarmstraffung in Hannover

Kommt Ihnen das bekannt vor? Sie haben immer Wert auf ein attraktives Äußeres gelegt, zu dem auch eine schöne und straffe Haut gehört. Doch nun leiden Sie unter einer Erschlaffung Ihrer Haut, die sich besonders an Ihren Oberarmen bemerkbar macht. Möglicherweise haben Sie versucht, dieses durch entsprechende Kleidung zu kaschieren, doch mittlerweile fühlen Sie sich einfach nicht mehr wohl in Ihrer Haut.

Die Ursache einer schlaffen und hängenden Haut liegt oftmals in einer starken Gewichtsreduktion wie zum Beispiel nach einer Diät. Wenn der Gewichtsverlust sehr ausgeprägt war, kann sich die Haut durch die vorherige Überdehnung oft nicht mehr vollständig zusammenziehen. Infolge dessen verbleibt ein Hautüberschuss, der als Hautlappen mitsamt dem geschrumpften Fettgewebe herunterhängen kann. Dies ist besonders häufig an den Innenseiten der Oberarme der Fall, denn dort sind die Haut und das Bindegewebe recht dünn.

Neben einer starken Gewichtsreduktion trägt aber auch der normale Alterungsprozess der Haut zu einer Erschlaffung bei. So nehmen mit den Jahren die Elastizität sowie Spannkraft des Bindegewebes ab. Spätestens mit dem dritten Lebensjahrzehnt verlangsamt sich die Zellerneuerung der Haut. Die Oberhaut wird dünner und kann weniger Wasser speichern, die Kollagenproduktion nimmt ab und das straffe Gerüst der Haut erschlafft. Zudem werden die Fettschicht und das Bindegewebe in der Unterhaut dünner. Weitere Ursachen können Schwangerschaften, eine angeborene Bindegewebsschwäche wie auch eine übermäßige Sonnenbelastung sein.

Unabhängig von den Ursachen kann übermäßig hängende Haut jedoch die Lebensfreude in erheblichem Maße beeinträchtigen. Besonders frustrierend ist dabei, dass das erschlaffte Gewebe meist weder durch Sport, Massagen oder sonstige vermeintlich wirksame Mittel, wie spezielle Cremes oder ähnliches, gestrafft werden kann. Dennoch besteht kein Grund zum Verzweifeln, denn dank der plastisch-ästhetischen Chirurgie können überflüssige und erschlaffte Haut wie auch Fettgewebe entfernt werden. Im Anschluss erscheinen die Oberarme wieder straffer, glatter und proportionierter – in der Summe also jugendlicher.

Allerdings bedarf es bei einer Hautstraffung eines hohen chirurgischen Könnens und einer entsprechenden Erfahrung, da neben dem ästhetischen Ziel auch der Erhalt der Funktionalität nicht außer Acht gelassen werden darf. Zum Erreichen eines guten Ergebnisses, sowie zur gleichzeitigen Vermeidung eventueller Komplikationen, muss daher das richtige Maß an Gewebereduktion gewählt werden, um eine übermäßige Spannung auf den Wundrändern zu vermeiden.


Dr. med. Frederic Hecker berät Sie gerne persönlich.

z.B. unter 0511 982 6 700 oder online

jetzt informieren


Straffung der Oberarme auf höchstem Niveau

Bei uns sind Sie für Eingriffe dieser Art genau richtig. Wir zeichnen uns im Bereich der Hautstraffungen durch einen hohen Erfahrungsschatz aus, da wir in einer Klinik tätig waren, die ein hohes Aufkommen an postbariatrischen Patienten hatte. Daher können wir Straffungsoperationen, wie auch die Oberarmstraffung in der Aesthetic Clinic Med in Hannover auf höchstem Niveau anbieten.

Wenn Sie also unter erschlafftem Gewebe an Ihren Armen leiden, das sie kosmetisch oder gar bei Bewegungen stört und dieses durch konventionelle Methoden keine Tendenz zur Rückbildung zeigt, Sie aber wieder eine deutlich attraktivere Figur gewinnen möchten, sollten Sie die Gelegenheit zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch bei uns nutzen.

Hier informieren Sie Dr. med. F Hecker und Dr. med. S. Rösler umfassend über die individuellen Behandlungsoptionen einer Hautstraffung, mit dem Ziel einer neu gewonnenen Attraktivität sowie eines jugendlicheren Erscheinungsbildes.

So können Sie mit einer Oberarmstraffung ein großes Stück Lebensqualität zurückgewinnen. Denn: Welche Frau zeigt nicht gerne ihre wohlgeformten Arme? Lebensfreude kehrt zurück und ein neues Selbstbewusstsein stellt sich ein – was selbstverständlich ebenso für Männer gilt. So werden Hautstraffungen in unseren Sprechstunden nicht nur von Frauen sondern häufig auch von Männern gewünscht.

Narbensparende Hautstraffung an den Oberarmen

Liegt nur ein lokales Fettpolster mit einem geringen Hautüberschuss vor, kann bereits durch eine alleinige Fettabsaugung mit anschließender Kompressionsbehandlung ein optimales Ergebnis erreicht werden. Ist der Hautüberschuss jedoch ausgeprägter, kann dieser nur operativ entfernt werden. Art und Umfang der Operation sind dabei individuell sehr unterschiedlich und müssen von Ihrem behandelnden Chirurgen persönlich in Augenschein genommen werden. Grundsätzlich kommen bei der Straffung der Oberarme aber möglichst narbensparende Verfahren zur Anwendung.

Je nach Ausprägung des Hautüberschusses wählen wir zwischen verschiedenen Operationstechniken. Im Regelfall wird ein Schnitt auf der Oberarminnenseite angesetzt, der etwa vom Ellbogen bis zur Achselhöhle verläuft. Bei angelegtem Arm ist die daraus resultierende Narbe nach der Operation nicht zu sehen. Im Fall größerer Haut- bzw. Fettgewebs-Überschüsse ist ein zusätzlicher Schnitt m Bereich der Achselhöhle notwendig, um das gewünschte Straffungsergebnis herbeizuführen. Auch hier kann die Narbe durch den angelegten Arm in der Regel vollständig kaschiert werden.

Grundsätzlich kann überschüssiges Fettgewebe durch eine Fettabsaugung reduziert werden, was oft einen zusätzlichen Straffungseffekt nach sich zieht. Und auch durch eine additive Laserbehandlung kann der Haut der nötige Straffungsimpuls gegeben werden.

Durchführung der Oberarmstraffung

Vor dem Eingriff wird die Schnittführung im Stehen angezeichnet. Sowohl die Länge des Schnitts als auch dessen Verlauf ergibt sich aus dem Ausgangsbefund. Die Operation erfolgt dann in Rückenlage mit ausgelagerten Armen. Je nach persönlichem Wunsch und ärztlichem Anraten wird die Hautstraffung im Dämmerschlaf oder unter Vollnarkose durchgeführt, ggf. sogar nur in örtlicher Betäubung. Vorab erfolgt die Infiltration der zu behandelnden Region mit einer speziellen, mit Adrenalin versetzten Lösung. Diese dient unter anderem dazu, die intraoperative Blutungsneigung zu senken. Im Anschluss daran wird an der eingezeichneten Stelle ein Schnitt gesetzt und ein Gewebelappen präpariert. Dieser wird unter einer gewissen Spannung gehalten, sodass die Ausdehnung der zu entfernenden Haut festgelegt werden kann. Dabei tragen wir Sorge dafür, dass das Maß dieser Spannung adäquat ist und unter der Haut liegenden Strukturen wie Blutgefäße, Nerven und Lymphbahnen geschont werden.

Eine Drainage ist nicht immer notwendig, kann jedoch im Einzelfall sinnvoll sein. Der Eingriff endet mit dem Anlegen eines Verbandes mit Klebeformungspflastern sowie eines speziellen Kompressionsmieders.

Nach der Oberarmstraffung

Nach zwei bis drei Tagen erfolgt eine erste Kontrolle mit Verbandwechsel. Das Mieder muss für mindestens vier bis sechs Wochen getragen werden (der genaue Zeitraum ist vom Einzelfall abhängig und wird durch Ihren Chirurg festgelegt). Wichtig ist, dass die Oberarme für die ersten zwei bis drei Wochen geschont werden, damit der Heilungsprozess reibungslos ablaufen kann. Begleitend kann jedoch gerne eine leichte Bewegungstherapie oder auch eine Lymphdrainge erfolgen. Eine starke körperliche Beanspruchung sollte aber für mindestens sechs Wochen vermieden werden.

Häufige Fragen und Antworten (FAQs)

Sind  Oberarmstraffungen mit Risiken verbunden?

So wie bei allen operativen Eingriffen sind Risiken auch bei Hautstraffungen nie völlig ausgeschlossen. Dies umfasst Risiken, die mit der Narkose verbunden sind, sowie mögliche postoperative Komplikationen, wie beispielsweise Nachblutungen, Wundheilungsstörungen, Schwellungen, Blutergüsse, Infektionen oder die Entstehung einer Thrombose. Abgesehen von Schwellungen und Blutergüssen sind diese Risiken bei fachgerechter Durchführung jedoch äußerst selten. Manchmal kommt es zu einem Taubheitsgefühl bzw. einem abgeschwächten Berührungsempfindung im Wundgebiet, das aber im Regelfall nach einer Weile wieder von alleine verschwinden.

Wie lange dauern Oberarmstraffungen?

Die Dauer des Eingriffs ist immer vom Ausgangsbefund abhängig und variiert von einer bis hin zu drei Stunden. Eventuell wird Ihnen auch zu einem stationären Aufenthalt geraten.

Da wir neben ambulanten Aufwachbetten im Hause auch über voll ausgestattete Übernachtungszimmer mit eigenen luxuriösen Badezimmern verfügen, können Sie sicher sein, dass wir Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich gestalten.

Verbleiben nach einer Oberarmstraffung größere Narben?

Da für Oberarmstraffungen oftmals größere Hautschnitte erforderlich sind, lassen sich Narben leider nicht vermeiden. Selbstverständlich wenden wir nach Möglichkeit besonders narbenschonende Schnitttechniken an.

Können Oberarmstraffungen auch mit anderen Eingriffen verbunden werden?

Da nach einer Gewichtsreduktion eine Erschlaffung des Gewebes oft nicht nur an den Oberarmen auftritt, sondern auch andere Regionen, wie Oberschenkel, Bauch oder die Brust betreffen kann, ist selbstverständlich  auch an diesen Stellen eine Hautstraffung möglich. Nicht selten kombinieren wir diese Hautstraffungen auch mit einer Fettabsaugung, um ein noch besseres ästhetisches Gesamtbild zu erreichen.

Ist jeder für eine Oberarmstraffung geeignet?

Grundsätzlich kann eine Oberarmstraffung bei allen Patienten durchgeführt werden, die sich in einem guten allgemeinen Gesundheitszustand befinden. Auch hinsichtlich des Alters gibt es keine Beschränkung, denn nicht das Alter an sich ist ausschlaggebend, sondern vielmehr der Elastizitätsgrad bzw. die Schrumpfungsfähigkeit der Haut. Trotzdem sollte die Patientin oder der Patient volljährig sein. Zudem darf keine Schwangerschaft vorliegen. Auch  in der Stillphase würden wir von einer Straffungsoperation abraten.

Wann ist man nach einer Oberarmstraffung wieder arbeitsfähig?

Bei einem normalen Heilungsverlauf ist man nach etwa zwei bis drei Wochen wieder arbeitsfähig; bei Bürotätigkeit eventuell schon etwas früher. Wenn es sich nicht vermeiden lässt, die Arbeit bereits vorher wieder aufzunehmen, ist darauf zu achten, dass die behandelten Areale möglichst wenigen Belastungen ausgesetzt werden.

Wann kann nach einer Oberarmstraffung wieder Sport betrieben werden?

Sofern der Heilungsprozess normal verläuft, können je nach Operationsausmaß sportliche Aktivitäten in der Regel nach sechs bis spätestens acht Wochen wieder aufgenommen werden.

Darf man mit den Narben in die Sonne?

Für alle frischen Narben gilt, dass man sie über einen Zeitraum von sechs bis zwölf Monaten keiner intensiven Sonneneinstrahlung aussetzen sollte, da diese in dieser Zeit zu Pigmentstörungen mit der Folge von unschönen Verfärbungen führen kann.

Hinweis: Die standardisierten Antworten der FAQs können keinen Arzt ersetzen. Auch sind die Fragen rein informell und stellen keine ärztliche Beratung dar. Selbstverständlich werden wir in dem Informations- und Beratungsgespräch auf sämtliche Ihrer Fragen ausführlich eingehen. Bei uns erwartet Sie eine persönliche Beratung in angenehmer Atmosphäre.


Gerne beraten wir Sie persönlich in angenehmer Atmosphäre

Sie haben Fragen zu einer Behandlung oder möchten ausführlich beraten werden? Dann vereinbaren Sie doch einfach einen Termin mit uns.

z.B. unter 0511 982 6 700 oder online

mehr erfahren


Informationen zur Oberarmstraffung

OP-Dauerca. 3 Stunden
NarkoseVollnarkose
KlinikaufenthaltIn der Regel stationär (meist 1 Nacht)
NachbehandlungOberflächlicher Pflasterverband für 1 – 2 Wochen, Klammerpflaster für 3 Wochen, spezielles Armmieder für 6 Wochen. Eine Fadenentfernung im klassischen Sinne ist nicht erforderlich. Individuell abgestimmte Nachsorgetermine.
KostenJe nach Aufwand und Technik ab 3299 € (Die genauen Kosten können nur in einem Beratungsgespräch nach Sichtung des Befunds ermittelt werden)

Sie haben Fragen? Benötigen einen Termin?

Jetzt Termin vereinbaren

0511 982 6 700

oder
Online Termin vereinbaren

Ihre Anfrage an unsere Spezialisten


Kontakt
0511 982 6 700
0511 982 6 700
Anfrage

Ihre Kontaktanfrage

Aesthetic-Centrum Hannover GmbH hat 4,90 von 5 Sternen 121 Bewertungen auf ProvenExpert.com