Terminvereinbarung

0511 982 6 700 | online

Experten in Sachen Schönheit

Hyaluronsäure – Behandlung in Hannover vom Facharzt

Durch die Injektion von Hyaluronsäure werden Falten effektiv aufgefüllt und somit geglättet. Der Volumeneffekt der Hyaluronsäure kann auch genutzt werden um die Konturen des Gesichtes oder anderer Körperregionen zu beeinflussen (Volumenbehandlung).


Dr. med. Frederic Hecker berät Sie gerne persönlich.

z.B. unter 0511 982 6 700 oder online

jetzt informieren


Das Wirkprinzip von Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist eine Substanz, die natürlicherweise im Körper vorkommt. Sie wird als Teil der sogenannten extrazellulären Matrix von Bindegewebszellen produziert und anschließend in den Raum zwischen den Zellen abgegeben. Dort beeinflusst Hyaluronsäure unter anderem den Wasserspeicher der Haut und ist somit auch für das Volumen bzw. die Spannung des Bindegewebes zuständig. Heutzutage werden Hyaluronsäuren synthetisch hergestellt und so verändert, dass der Abbau durch körpereigene Enzyme deutlich verlangsamt wird. Durch Unterspritzungen mit Hyaluronsäure können daher relativ lang anhaltende Ergebnisse erzielt werden. Es existieren diverse Gele, die sich hinsichtlich ihrer Viskosität unterscheiden und für verschiedene Einsatzbereiche hergestellt werden. So können beispielsweise oberflächliche Falten (z.B. Lachfältchen) und tiefe Falten (z.B. die Nasolabialfalten) unterfüttert oder Regionen mit Volumenmangel (z.B. die Wangenpartie) aufgefüllt werden.

Was wird behandelt?

Hyaluronsäure wird hauptsächlich zur Behandlung von sogenannten „statischen Falten“, wie z.B. den Nasolabialfalten verwendet. Die Ursache dieser Falten liegt nicht in der Aktivität von Gesichtsmuskeln, sondern im Absacken von Haut und Weichteilen, welche sich dann im Bereich von natürlichen Aufhängungen aufwerfen. Unabhängig von der Ursache können Falten effektiv mit Hyaluronsäure behandelt werden. Für oberflächliche Falten (z.B. Lachfältchen) werden Gele mit niedriger Viskosität (dünnflüssigere) und für tiefe Falten (z.B. Nasolabialfalten) solche mit höherer Viskosität, also dickflüssigere Gele verwendet.

Neben der Faltentherapie führen wir auch sogenannte Volumenbehandlungen durch. Im Gesicht kann es zum Beispiel durch Erkrankungen, durch Medikamente oder anlagebedingt zum Verlust von Fettgewebe kommen. Dieser Volumenverlust kann durch „Unterfütterung“ mit Hyaluronsäure effektiv aufgefüllt werden. Durch neuere hochvisköse Präparate können auch Volumenveränderungen anderer Körperregionen behandelt werden (Brust, Gesäß usw.)

Wie oft wird behandelt?

Die Behandlung mit Hyaluronsäure muss in der Regel wiederholt werden. Die Abstände zwischen den Behandlungen hängen aber stark von der behandelten Region, der behandelten Person sowie dem verwendeten Gel ab. In der Regel liegen die Intervalle zwischen 9 und 12 Monaten. Bei manchen Präparaten sogar zwischen 12 und 24 Monaten.

Ablauf einer Behandlung

Zunächst werden Ihre persönlichen Wünsche erörtert und gemeinsam mit Ihnen das Vorgehen besprochen. Die Behandlung selbst erfolgt durch Injektionen, also Einspritzen der Hyaluronsäure unter die Haut. Meist geht dies ohne Betäubung, auf Wunsch kann aber  eine Lokalanästhesie durchgeführt werden. Ratsam ist dies an besonders empfindlichen Stellen, wie beispielsweise den Lippen. Die Behandlungsdauer hängt stark von den behandelten Regionen ab, beträgt aber in den meisten Fällen nur etwa 15-30 Minuten.


Gerne beraten wir Sie persönlich in angenehmer Atmosphäre

Sie haben Fragen zu einer Behandlung oder möchten ausführlich beraten werden? Dann vereinbaren Sie doch einfach einen Termin mit uns.

z.B. unter 0511 982 6 700 oder online

mehr erfahren


Sie haben Fragen? Benötigen einen Termin?

Jetzt Termin vereinbaren

0511 982 6 700

oder
Online Termin vereinbaren

Ihre Anfrage an unsere Spezialisten


Kontakt
0511 982 6 700
0511 982 6 700
Anfrage

Ihre Kontaktanfrage

Aesthetic-Centrum Hannover GmbH IHRE PRIVATE SCHÖNHEITSKLINIK IN HANNOVER hat 4,90 von 5 Sternen 127 Bewertungen auf ProvenExpert.com