Terminvereinbarung

0511 982 6 700 | online

Experten in Sachen Schönheit

Unsere Standorte

Implantation eines Magenballons nahe Hamburg vom Facharzt

Heutzutage fordert das propagierte Schönheitsideal eine schlanke Figur. Um diese zu erreichen, gibt es mittlerweile unzählige Diäten und andere Methoden, die jedoch oft nicht zum erwünschten Erfolg verhelfen. Bisher gänzlich unbekannt, jedoch äußerst elegant und risikoarm ist die nahe Hamburg durchgeführte endoskopische Implantation eines Magenballons, welcher den Magen ausfüllt und somit ein verfrühtes Sättigungsgefühl erzeugt. Insbesondere eignet sich diese Methode bei Hamburg für volljährige Langzeitübergewichtige, bei denen konservative Diätmaßnahmen versagen und deren vorrangiges Problem ein nicht zu beschwichtigender Heißhunger ist.

Auch stellt der Jojo- Effekt ein häufig vorkommendes Problem bei Diäten dar: Der Körper lernt während der Diät, mit den Nährstoffreserven sparsam umzugehen. Nach Abschluss der Diät und Rückfall in alte Essgewohnheiten werden die aufgenommenen Energiemengen nicht mehr verbraucht und lagern sich als Fett ein. Somit war die Diät dann häufig für umsonst. Durch die Implantation eines Magenballons bei Hamburg kann in diesem Falle jedoch der Hunger gedrosselt und eine erneute Gewichtszunahme verhindert werden. Umgekehrt hilft eine längerfristige Ernährungsumstellung, die Ergebnisse nach einer Magenballonimplantation beizubehalten und zu verbessern. Deshalb werden beide Methoden in Kombination empfohlen. Besonders gute Ergebnisse werden durch den Magenballon bei Patientinnen und Patienten erzielt, deren Body- Mass- Index zwischen 27 und 36 liegt. Gerade in diesen Bereichen erscheint auch eine Fettabsaugung oder eine operative Magenverkleinerung noch nicht empfehlenswert. Der nahe Hamburg implantierbare Magenballon eignet sich jedoch auch besonders gut zur Anwendung vor einer Fettabsaugung bei sehr stark übergewichtigen Patientinnen und Patienten, um das Operationsrisiko zu senken und das Operationsergebnis zu verbessern.

Wie aber sieht dieser Magenballon nun aus? Es handelt sich hierbei sozusagen um ein schlaffes und für den Körper gut verträgliches Silikonkissen, welches im Rahmen einer Magenspiegelung durch den Mund in den Magen eingeführt und hier mit einer speziellen Lösung gefüllt wird. Diese besteht zum größten Teil aus physiologischem Natriumchlorid und enthält einen Farbstoffzusatz namens Methylenblau. Im unwahrscheinlichen Falle einer Schädigung des Ballons färbt der Zusatzstoff den Urin bläulich, sodass die Patientin bzw. der Patient auf den Schaden hingewiesen wird und den behandelnden Arzt nahe Hamburg konsultieren kann. Der Ballon wird dann entweder ebenfalls endoskopisch entfernt oder auf natürlichem Wege wieder ausgeschieden.

Nach dem Auffüllen des Ballons wird er vom Katheter abgestöpselt und durch ein selbstschließendes Ventil abgedichtet. Er verbleibt zunächst einige Wochen im Magen, bis das Zielgewicht erreicht ist, jedoch nicht länger als ein halbes Jahr. Nach diesem Zeitraum empfiehlt sich ggf. ein Wechsel des Ballons in der Praxis bei Hamburg, falls das Wunschgewicht noch nicht erreicht worden sein sollte. Von der gesamten Intervention spüren die Patientinnen und Patienten bei Hamburg nichts, da ein gut verträgliches Schlafmittel verabreicht wird.

Nach der Magenballonimplantation bestehen oft noch einige Tage Völlegefühl und Übelkeit, bis der Körper sich an das verkleinerte funktionelle Magenvolumen gewöhnt hat. Diese Unannehmlichkeiten lassen sich jedoch von den Experten nahe Hamburg medikamentös gut beherrschen. In seltenen Fällen wurden auch Darmverschlüsse durch geschädigte Magenballons beschrieben, die operativ behandelt werden mussten.

Die wesentlichen Vorteile der Magenballonimplantation nahe Hamburg bestehen darin, dass während der Diät kein Hungern notwendig ist, dass dieses Verfahren sehr unkomliziert und verglichen mit entsprechenden Operationen viel sicherer ist und hierbei auch keine Narben entstehen.

Nicht geeignet ist eine Magenballonimplantation bei Hamburg für Patientinnen und Patienten mit chronisch- entzündlichen Darmerkrankungen, bestehender Schwangerschaft oder Magengeschwüren. Zum Ausschluss erfolgt eine Vorab- Untersuchung in der Nähe von Hamburg und direkt vor der Implantation eine diagnostische Magenspiegelung.

Nach erfolgreicher Gewichtsreduktion entstehen oft schlaff herabhängende Hautfalten, für die eine operative Korrektur nahe Hamburg in Erwägung gezogen werden kann. Hierbei wird überschüssiges Gewebe entfernt und die Haut an unauffälligen Stellen wieder vernäht. Einen besonderen Fall stellen die weiblichen Brüste dar, welche nach massiven Gewichtsabnahmen oft ihre ursprüngliche Form und Größe verlieren. Hier kann sich eine anschließende Bruststraffung und/ odr eine Brustvergrößerung bei Hamburg anbieten.

Die Privatpraxis der Aesthetic Clinic Med- Gruppe ist von Hamburg aus in etwa 90 Minuten zu erreichen, gerne können Sie die Aesthetic Clinic Med auch unverbindlich tefonisch oder per Mail kontaktieren:


Gerne beraten wir Sie persönlich in angenehmer Atmosphäre

Sie haben Fragen zu einer Behandlung oder möchten ausführlich beraten werden? Dann vereinbaren Sie doch einfach einen Termin mit uns.

z.B. unter 0511 982 6 700 oder online

mehr erfahren


Sie haben Fragen? Benötigen einen Termin?

Jetzt Termin vereinbaren

0511 982 6 700

oder
Online Termin vereinbaren

Ihre Anfrage an unsere Spezialisten


Ratenfinanzierung

1
Finanzierungssumme 2600 Euro voraussichtliche Behandlungskosten
2
Laufzeit
3
Ihre monatliche Rate Euro

Effektiver Jahreszins: 8.9%, Gebundener Sollzins: 8.56%, Gesamtbetrag: Euro, Bonität vorausgesetzt.


Ihr Weg zu uns

Kontakt
0511 982 6 700
0511 982 6 700
Anfrage

Ihre Kontaktanfrage

Aesthetic Centrum Privatklinik Hannover GmbH hat 4,91 von 5 Sterne | 59 Bewertungen auf ProvenExpert.com